Home

128 AktG

zurück. weiter. Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis Aktiengesetz § 128 (weggefallen § 128 Übermittlung der Mitteilungen (Text neue Fassung) § 128 (aufgehoben) (1) 1 Hat ein Kreditinstitut zu Beginn des 21. Tages vor der Versammlung für Aktionäre Inhaberaktien der Gesellschaft in Verwahrung oder wird es für Namensaktien, die ihm nicht gehören, im Aktienregister eingetragen, so hat es die Mitteilungen nach § 125 Abs. 1 unverzüglich an die Aktionäre zu übermitteln

PPT - Rechtliche Rahmenbedingungen PowerPoint Presentation

§ 128 AktG - Einzelnor

(1) Hat ein Kreditinstitut zu Beginn des 21. Tages vor der Versammlung für Aktionäre Inhaberaktien der Gesellschaft in Verwahrung oder wird es für Namensaktien, die ihm nicht gehören, im Aktienregister eingetragen, so hat es die Mitteilungen nach § 125 Abs. 1 unverzüglich an die Aktionäre zu übermitteln § 128 (aufgehoben) § 128 hat 4 frühere Fassungen und wird in 30 Vorschriften zitiert Text in der Fassung des Artikels 1 Gesetz zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) G. v. 12

(1) Die Hauptversammlung kann sich mit einer Mehrheit, die mindestens drei Viertel des bei der Beschlußfassung vertretenen Grundkapitals umfaßt, eine Geschäftsordnung mit Regeln für die Vorbereitung und Durchführung der Hauptversammlung geben AktG. Inhaltsverzeichnis (redaktionell) Erstes Buch Aktiengesellschaft (§§ 1 - 277) Vierter Teil Verfassung der Aktiengesellschaft (§§ 76 - 149) Vierter Abschnitt Hauptversammlung (§§ 118 - 149) Zweiter Unterabschnitt Einberufung der Hauptversammlung (§§ 121 - 128) § 121 Allgemeines § 122 Einberufung auf Verlangen einer Minderhei

ein Unternehmen, das gewerbsmäßig und entgeltlich Offenlegungen und andere Informationen von börsennotierten Gesellschaften analysiert, um Anleger zu Zwecken der Stimmausübung durch Recherchen, Beratungen oder Stimmempfehlungen zu informieren. (2) Für institutionelle Anleger, Vermögensverwalter und Stimmrechtsberater sind die §§ 134b bis 135 nur. Allgemeines. (1) Die Hauptversammlung ist in den durch Gesetz oder Satzung bestimmten Fällen sowie dann einzuberufen, wenn das Wohl der Gesellschaft es fordert. (2) Die Hauptversammlung wird durch den Vorstand einberufen, der darüber mit einfacher Mehrheit beschließt § 128 AktG, Übermittlung der Mitteilungen Vierter Abschnitt - Hauptversammlung → Zweiter Unterabschnitt - Einberufung der Hauptversammlung (1) 1 Hat ein Kreditinstitut zu Beginn des 21 Rechtsprechung zu § 128 AktG - 44 Entscheidungen. 44 Entscheidungen:. BGH, 23.11.1961 - II ZR 4/60. Auskunftsrecht des Aktionärs. BGH, 19.07.2011 - II ZR 124/1 AKTG § 127a - Aktionärsforum; AKTG § 128 - Übermittlung der Mitteilungen; Dritter Unterabschnitt Verhandlungsniederschrift. Auskunftsrecht. AKTG § 129 - Geschäftsordnung; Verzeichnis der Teilnehmer; AKTG § 130 - Niederschrift; AKTG § 131 - Auskunftsrecht des Aktionärs; AKTG § 132 - Gerichtliche Entscheidung über das.

Ordentliche Hauptversammlung 2015 – ADLER Real Estate AG

noch geltenden § 128 AktG a.F. sind Kreditinstitute verpflichtet, Mitteilungen über die Hauptversammlung an die Aktionäre zu übermitteln. Informationen über andere Unternehmensereignisse (Corporate Actions) g eben Kredtiinstitute (Intermedäi re) gegenwärtig ausschließclih aufgrund vertra glicher Pflichten aus dem Depotvertrag an ihre Kunden (Aktionäre) weiter. Der konkrete Umfang der. § 128 AktG - Übermittlung der Mitteilungen (1) Hat ein Kreditinstitut zu Beginn des 21 § 128 AktG (weggefallen) zur schnellen Seitennavigation. Schriftgröße klein a Schriftgröße mittel a § 35 AktG, Meinungsverschiedenheiten zwischen Gründern und Gründungsprüfern. Ver... § 36 AktG, Anmeldung der Gesellschaft § 36a AktG, Leistung der Einlagen § 37 AktG, Inhalt der Anmeldung § 37a AktG, Anmeldung bei Sachgründung ohne externe Gründungsprüfung § 38 AktG. (1) Der Vorstand einer Gesellschaft, die nicht ausschließlich Namensaktien ausgegeben hat, hat die Einberufung der Hauptversammlung mindestens 21 Tage vor derselben wie folgt mitzuteilen: 1. den Intermediären, die Aktien der Gesellschaft verwahren, 2 Zitierungen von. § 128 AktG. Sie sehen die Vorschriften, die auf § 128 AktG verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in AktG selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln. Zitat in folgenden Normen. Einführungsgesetz zum Aktiengesetz. G. v. 06.09.1965 BGBl

Fassung § 128 AktG a

  1. 1 Für den Vorschlag eines Aktionärs zur Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern oder von Abschlußprüfern gilt § 126 sinngemäß. 2 Der Wahlvorschlag braucht nicht begründet zu werden. 3 Der Vorstand braucht den Wahlvorschlag auch dann nicht zugänglich zu machen, wenn der Vorschlag nicht die Angaben nach § 124 Absatz 3 Satz 4 und § 125 Abs. 1 Satz 5.
  2. destens 21 Tage vor derselben wie folgt mitzuteilen
  3. § 128 AktG Aktiengesetz. Bundesrecht. Vierter Abschnitt - Hauptversammlung → Zweiter Unterabschnitt - Einberufung der Hauptversammlung. Titel: Aktiengesetz. Normgeber: Bund. Redaktionelle Abkürzung: AktG. Gliederungs-Nr.: 4121-1. Normtyp: Gesetz § 128 AktG (weggefallen) Drucken. Brauchen Sie einen Rat? Sie haben eine Frage zu dem hier beschriebenen Thema? Die folgenden Anwälte werden.
  4. § 128 AktG Abstimmungsergebnis, Beschluss Aktiengesetz Versionenvergleich . Information zum Versionenvergleich . Mit den nachstehenden Auswahlboxen können Sie zwei Versionen wählen und diese miteinander vergleichen. Zusätzlich erlaubt Ihnen dieses Tool eine Hervorhebung der Änderungen vorzunehmen und diese einerseits separat und andererseits in Form eines zusammengeführten Texts.

§ 128 AktG (aufgehoben) Aktiengesetz - Buzer

Aktiengesetz - AktG | § 128 (weggefallen) Volltext mit Referenzen. Lesen Sie auch die {{countJudgements}} Urteile und 5 Gesetzesparagraphen, die diesen Paragrapahen zitieren und finden Sie relevante § 128 AktG (weggefallen) § 127a AktG § 129 AktG Impressum | Datenschutz. 128 AktG. Aktuelle Buch-Tipps und Rezensionen. Alle Bücher natürlich versandkostenfre dejure.org Übersicht AktG Rechtsprechung zu § 128 AktG § 121 Allgemeines § 122 Einberufung auf Verlangen einer Minderheit § 123 Frist, Anmeldung zur Hauptversammlung, Nachweis § 124 Bekanntmachung von Ergänzungsverlangen; Vorschläge zur Beschlussfassung § 124a Veröffentlichungen auf der. § 128 Übermittlung der Mitteilungen. I. Regelungsgegenstand und -zweck; II. Übermittlung von Mitteilungen (§ 128 I) III. Rechtsfolgen bei Verletzung (§ 128 II) IV. Rechtsverordnungen (§ 128 III) V. Gleichgestellte Institute und Unternehmen (§ 128 IV) Zur → aktuellen Auflage. § 128 Übermittlung der Mitteilungen (1) 1Hat ein Kreditinstitut zu Beginn des 21. Tages vor der Versammlung. AktG § 128 i.d.F. 22.12.2020. Erstes Buch: Aktiengesellschaft Vierter Teil: Verfassung der Aktiengesellschaft Vierter Abschnitt: Hauptversammlung Zweiter Unterabschnitt: Einberufung der Hauptversammlung § 128 [vor ARUG II:] Übermittlung der Mitteilungen [nach ARUG II:] (weggefallen) [vor ARUG II:] (1) 1 Hat ein Kreditinstitut zu Beginn des 21. Tages vor der Versammlung für Aktionäre.

§ 128 AktG Abstimmungsergebnis, Beschluss AktG - Aktiengesetz Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 19.05.2021 (1) Nach jeder Abstimmung verkündet der Vorsitzende 1.die Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden, 2.den Anteil des durch diese Stimmen vertretenen Grundkapitals, 3.die Gesamtzahl der abgegebenen gültigen Stimmen, 4.die Zahl der für einen Beschlussantrag. § 128 gestrichen. ff) Folgender Satz wird angefügt: § 67d bleibt unberührt. 2. Nach § 67 werden die folgenden §§ 67a bis 67f eingefügt: §67a Übermittlung von Informationen über Unternehmensereignisse; Begriffsbestimmungen (1) Börsennotierte Gesellschaften haben Infor-mationen über Unternehmensereignisse gemäß Ab-satz 6, die den Aktionären nicht direkt oder von anderer Seite. Ausstellung von Stimmrechtsbestätigungen (§ 126 Abs 2 und § 128 Abs 4 AktG) Das AktRÄG 2019 brachte auch die Neuerung, dass eine börsenotierte Gesellschaft im Zusammenhang mit der Abgabe von Stimmen in der Hauptversammlung zwei Arten von Bestätigungen ausstellen muss. Die erste Art der Bestätigung, die nur die elektronische Stimmabgabe (Fernabstimmung) betrifft, war im AktG schon bisher. Durchgriffshaftung liegt im Gesellschaftsrecht vor, wenn die Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft in bestimmten Fällen gegenüber den Gesellschaftsgläubigern persönlich, unbeschränkt und gesamtschuldnerisch mit ihrem Privatvermögen für Verbindlichkeiten der Gesellschaft haften müssen, wenn das Gesellschaftsvermögen nicht ausreicht Rz. 128. Nach § 42 AktG hat die AG, vertreten durch den Vorstand, es dem Registergericht mitzuteilen, wenn alle Aktien, eigene Aktien der AG ausgenommen, einem Aktionär gehören, die Gesellschaft also zur Ein-Personen-AG geworden ist. Die Mitteilung ist unter Angabe von Name und Vorname, Geburtsdatum und Wohnort des alleinigen Aktionärs einzureichen. Für die KGaA gilt § 42 AktG.

§ 128 AktG (Aktiengesetz), Abstimmungsergebnis, Beschluss

Ungeachtet der Vorschriften des Umwandlungsgesetzes kann bei Verschmelzungen und Spaltungen ein Sonderbeschluss der Vorzugsaktionäre nach § 141 Abs. 1 AktG erforderlich sein. Ein Sonderbeschluss der Stammaktionäre nach § 65 Abs. 2 Satz 2 UmwG ist nicht erforderlich, wenn es neben den stimmberechtigten Stammaktien als weitere Aktiengattung nur stimmrechtslose Vorzugsaktien gibt Im Gegensatz zu § 134b AktG können sich die Unternehmen nicht von einer Offenlegung nach § 134c AktG durch entsprechende Erklärung befreien. Verhältnis zu aufsichtsrechtlichen Berichts- und Offenlegungspflichten. Vereinzelt überschneiden sich die Vorgaben der §§ 134b und 134c AktG mit aufsichtsrechtlichen Berichts- und Offenlegungspflichten. Wenn das der Fall ist, sind die neuen.

§ 128 AktG - Übermittlung der Mitteilungen - Gesetze

§ 128 AktG online - Übermittlung der Mitteilungen

  1. der Hauptversammlung nach § 125 Abs. 1 Satz 3 in Verbindung mit § 128 Abs. 1 AktG mitgeteilt. Seite 5 von 7 Die diesen Aktionärsrechten zugrunde liegenden Regelungen des Aktiengesetzes lauten wie folgt: § 122 AktG (Einberufung auf Verlangen einer Minderheit) (1) Die Hauptversammlung ist einzuberufen, wenn Aktionäre, deren Anteile zusammen den zwanzigsten Teil des Grundkapitals erreichen.
  2. § 128 AktG - (weggefallen) Dritter Unterabschnitt Verhandlungsniederschrift. Auskunftsrecht § 129 AktG - Geschäftsordnung; Verzeichnis der Teilnehmer; Nachweis der Stimmzählung § 130 AktG.
  3. derten Jahresüberschusses einzustellen, bis die gesetzliche Rücklage und die Kapitalrücklagen nach § 272 Abs. 2 Nr. 1 bis 3 des Handelsgesetzbuchs zusammen den zehnten oder den in der Satzung bestimmten höheren Teil des Grundkapitals erreichen
  4. derheit 113 bb) Antrag durch den Aufsichtsrat 114 cc) Erweiterte Antragsbefugnis in § 396 AktG 114 b) Begriffsbestimmung »wichtiger Grund« 114 aa) Gründe in der Person des Abwicklers 115 bb) Gründe außerhalb der Person des Abwicklers 115 c) Bestellung und Abberufung 116 aa.
  5. destens 21 Tage vor der Versammlung den Kreditinstituten und den Vereinigungen von. Dokumentnavigation: Vor-/Zurückblättern. Zitiervorschlag: Hüffer/Koch, 12. Aufl. 2016, AktG § 125. zum Seitenanfang. Dokument; Kommentierung.

AktG | Aktiengesetz, §121 AktG, §122 AktG, §123 AktG, §124 AktG, §124a AktG, §125 AktG, §126 AktG, §127 AktG, §127a AktG, §128 AktG bei ra.de | Gesetz und. einem zugelassenen Zentralverwahrer oder einem anerkannten Drittland-Zentralverwahrer gemäß der Verordnung (EU) Nr. 909/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. gemäß § 128 Abs.2 AktG zur 100. ordentlichen Hauptversammlung der Josef Manner & Comp. Aktiengesellschaft am 28.05.2015 im Schloss Wilhelminenberg Tagesordnungspunkt 1: Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses samt Lagebericht und Corporate-Governance-Bericht, des Vorschlags für die Gewinnverwendung und des vom Aufsichtsrat erstattete § 124 AktG Ruhen des Stimmrechts bei Verstoß gegen Meldepflichten § 125 AktG Ausschluss des Stimmrechts bei Interessenkonflikten § 126 AktG Fernabstimmung § 127 AktG Abstimmung per Brief § 128 AktG Abstimmungsergebnis, Beschluss § 129 AktG Sonderbeschluss über die Aufhebung oder Beschränkung des Vorzugs § 130 AktG Bestellung der.

121 bis 128 AktG Aktiengesetz - Buzer

  1. § 128 AktG - Übermittlung der Mitteilungen § 129 AktG - Geschäftsordnung, Verzeichnis der Teilnehmer § 130 AktG - Niederschrift § 131 AktG - Auskunftsrecht des Aktionärs § 132 AktG.
  2. § 127a AktG, Aktionärsforum § 128 AktG (weggefallen) § 129 AktG, Geschäftsordnung; Verzeichnis der Teilnehmer; Nachweis der Stimmzähl... § 130 AktG, Niederschrift § 131 AktG, Auskunftsrecht des Aktionärs § 132 AktG, Gerichtliche Entscheidung über das Auskunftsrecht § 133 AktG, Grundsatz der einfachen Stimmenmehrheit § 134 AktG.
  3. AKTG § 127a - Aktionärsforum; AKTG § 128 - Übermittlung der Mitteilungen; Dritter Unterabschnitt Verhandlungsniederschrift. Auskunftsrecht. AKTG § 129 - Geschäftsordnung; Verzeichnis der Teilnehmer; AKTG § 130 - Niederschrift; AKTG § 131 - Auskunftsrecht des Aktionärs; AKTG § 132 - Gerichtliche Entscheidung über das Auskunftsrecht ; Vierter Unterabschnitt Stimmrecht.
  4. Nicht beurkundete Beschlüsse sind gemäß § 241 AktG nichtig. [32] 5. Beschluss und Stimmrecht. Entscheidungen werden in der HV durch Beschluss getroffen, der grundsätzlich notariell beurkundet werden muss, § 130 I 1 AktG, § 128 BGB. Fehlende Beurkundung hat die Nichtigkeit des Beschlusses zur Folge, § 241 Nr. 2 AktG
  5. destens jedoch alle vier Jahre, über die Billigung des vom Aufsichtsrat vorgelegten Vergütungssystems für die Vorstandsmitglieder zu beschließen. Der Aufsichtsrat hat mit Wirkung zum 1. Januar 2021 ein Vergütungssystem für die Vorstandsmitglieder beschlossen. Dieses.
  6. § 119 AktG Anträge in der Hauptversammlung § 120 AktG Niederschrift § 121 AktG Beschlussfähigkeit, Beschlussmehrheit § 122 AktG Verfahren § 123 AktG Stimmrecht bei teileingezahlten Aktien § 124 AktG Ruhen des Stimmrechts bei Verstoß gegen Meldepflichten § 125 AktG Ausschluss des Stimmrechts bei Interessenkonflikten § 126 AktG Fernabstimmung § 127 AktG Abstimmung per Brief § 128.
  7. I. Begriff:Gesetzliches Organ der ⇡ Aktiengesellschaft (AG) und ⇡ Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA), §§ 118-128, 285 AktG. Versammlung der Aktionäre, in der sie ihre Rechte in Angelegenheiten der AG ausüben. ⇡ Vorstand und

8) Angabe mitgeteilter Beteiligungen an der Aktiengesellschaft (§ 160 Abs. 1 Nr. 8 AktG).. V. Spezielle aktienrechtliche Angabepflicht bei Kapitalherabsetzun Abstimmungsergebnisse gem. § 128 Abs. 2 AktG zu der am 28. April 2017, um 10.00 Uhr, in den Geschäftsräumlichkeiten der Gesellschaft, Industriestraße West 4, 8605 Kapfenberg, stattgefundenen.

§ 129 AktG - Einzelnor

[AktG] § 128 - beck-onlin

Aktiengesetz: AktG Bearbeitet von Begründet von Prof. Dr. Uwe Hüffer, Bearbeitet von Prof. Dr. Jens Koch 13. Auflage 2018. Buch. XLIV, 2350 S. In Leinen ISBN 978 3 406 72005 5 Format (B x L): 12,8 x 19,4 cm Recht > Handelsrecht, Wirtschaftsrecht > Gesellschaftsrecht > Aktiengesetz Zu Leseprobe und Sachverzeichnis schnell und portofrei erhältlich bei Die Online-Fachbuchhandlung beck-shop.de. § 128 gültig von 01.08.1990 bis 01.08.1990 aufgehoben durch BGBl. Nr. 475/1990; Kurztitel Aktiengesetz Kundmachungsorgan BGBl. Nr. 98/1965 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 63/2019. Typ BG §/Artikel/Anlage § 128 Inkrafttretensdatum 10.06.2019 Außerkrafttretensdatum. Abkürzung AktG Index 21/02 Aktienrecht Text. Abstimmungsergebnis, Beschluss § 128. (1) Nach jeder Abstimmung verkündet. § 128 gültig von 01.08.2009 bis 31.07.2011 zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 71/2009 § 128 gültig von 01.08.1990 bis 01.08.1990 aufgehoben durch BGBl. Nr. 475/1990; Diese Fassung ist nicht aktuell. Begleitende Dokumente Hauptdokument Kurztitel Aktiengesetz Kundmachungsorgan BGBl. Nr. 98/1965 aufgehoben durch BGBl. Nr. 475/1990. Typ BG §/Artikel/Anlage § 128 Inkrafttretensdatum 01.08. § 128 [vor ARUG II:] Übermittlung der Mitteilungen [nach ARUG II:] (weggefallen) Aktiengesetz (AktG) v. 06. 09. 1965 (BGBl I S. 1089) mit späteren Änderungen Nichtamtliche Fassung. Inhaltsübersicht Tabelle in neuem Fenster öffnen. Erstes Buch: Aktiengesellschaft (§§ 1-277) §§ Erster Teil: Allgemeine Vorschriften. 1-22. Zweiter Teil: Gründung der Gesellschaft. 23-53. Dritter Teil.

§ 134a AktG - Einzelnor

  1. Die Banken haben erweiterte Möglichkeiten, sich eine - jederzeit widerrufliche - schriftliche Vollmacht für die Stimmabgabe erteilen zu lassen (AktG). Durch eine schriftliche Weisung nach § 128 AktG bevollmächtigt der Aktionär das Kreditinstitut, das Stimmrecht an seiner Stelle und in seinem Namen während der Hauptversammlung wahrzunehmen
  2. enberg Wien Tagesordnungspunkt 2: Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden: 1.562.64
  3. 128 Abs. 5 AktG) 86 I. Die Mitteilungspflicht des Vorstandes der Gesellschaft gegeniiber der Aktionarsvereinigung (§ 125 Abs. 1 Satz 1 AktG) 86 1. Allgemeines 86 2. Vorherige Stimmrechtsausiibung durch die Aktionars-vereinigung 87 3. Mitteilungsverlangen der Aktionarsvereinigung 89 a) Berechtigte Vereinigungen 89 b) Adressat des Verlangens 90 c) Inhalt des Verlangens 90 d) Form des Verlangens.
  4. AktG), • die Festlegung der Form der Stimmrechtsausübung und das Verfahren zur Stimmenauszählung mangels Regelung in der Satzung (§ 122 AktG), • die Verkündung des Abstimmungsergebnisses sowie die Feststellung des Inhalts des gefassten Beschlusses (§ 128 Abs 1 AktG), • die Beendigung der Hauptversammlung nach Abhandlun
  5. Die ?? 128?132 AktG legen die Mindesterfordernisse f?r den Gesch?ftsbericht, die Bilanz und die Gewinn- und Ver lustrechnung fest. Die Ansicht der Bekl., das Auskunftsrecht des Aktion?rs (? 112 AktG) sei durch ? 128 II Nr. 7 AktG be grenzt worden, findet im Gesetzeswortlaut und in der Be gr?ndung keine St?tze. ? 128 AktG legt den Umfang der ge setzlichen Offenlegungspflicht fest und hat mit.
  6. Die Hauptversammlung der Aktiengesellschaft besteht aus allen Aktionären.. Die Stellung der Hauptversammlung ist seit dem AktG 1937, anders als die Mitgliederversammlungen anderer Vereine und Kapitalgesellschaften wie der GmbH, schwach.Die Hauptversammlung kann dem Vorstand, der zur Geschäftsführung befugt ist, in Angelegenheiten der Geschäftsführung keine Weisungen erteilen (anders noch.

§ 121 AktG - Einzelnor

  1. KapG: Gründungsakt einer AG - · Satzungsfeststellung, §23 AktG - §23 I S.1 AktG: Notarielle Beurkundung als gesetzlich vorgeschriebene Form, §128 BGB -.
  2. Erteilung von Stimmrechtsbestätigungen (§ 128 Abs. 4 zweiter Satz AktG) Jeder Aktionär, der an einer Abstimmung teilgenommen hat, kann innerhalb von 14 Tagen eine Bestätigung darüber verlangen, ob bzw. wie die von ihm abgegebenen Stimmen erfasst und gezählt wurden. Die Bestimmungen des AktRÄG 2019 treten - voraussichtlich rückwirkend - mit 10. Juni 2019 in Kraft. Die erstmalige.
  3. § 128 Abs. 1 AktG von den Kre­dit­in­sti­tu­ten und Ak­tio­när sver­ei­ni­gun­gen wei­ter­ge­lei­tet. Die Ein­hal­tung die­ser Re­geln ist bei ei­ner Voll­ver­samm­lung, zu wel­cher alle Ak­tio­när e an­we­send sind, nicht er­for­der­lich, § 121 Abs. 6 AktG
  4. §1 I 2 AktG bzw. §13 II GmbHG nur das (§128 Satz 1 HGB) -eine unmittelbare persönliche Haftung der Gesellschafter grds. fremd ist. • Daraus resultiert das (berechtigte) Interesse der Gesellschaftsgläubiger, vorhandenes Gesellschaftsvermögen zu erhalten, insbesondere Zuwendungen an die Gesellschafter einzuhegen. • Dieses sog. Prinzip der Kapitalerhaltung (Einheiten 3 & 4) setzt.
  5. § 128. Abstimmungsergebnis, Beschluss § 129. Sonderbeschluss über die Aufhebung oder Beschränkung des Vorzugs. Sechster Unterabschnitt Sonderprüfung § 130. Bestellung der Sonderprüfer § 131. Auswahl der Sonderprüfer § 132. Verantwortlichkeit der Sonderprüfer § 133. Rechte der Sonderprüfer, Prüfungsberich

§ 128 AktG, Übermittlung der Mitteilunge

§ 128 Abs 5 AktG muss jeder Beschlussvorschlag jedenfalls auch in einer deutschen Sprachfassung vorgelegt werden, die die maßgebliche Fassung ist. Die Aktionärseigenschaft ist durch die Vorlage einer Depotbestätigung gemäß § 10a AktG nachzuweisen, in der bestätigt wird, dass der oder die antragstellenden Aktionäre (5% des Grundkapitals) seit mindestens drei Monaten vor Antragstellung. § 128 AktG - (weggefallen Abstimmungsergebnisse gem. §128 Abs 2 AktG zur 103. ordentlichen Hauptversammlung der Josef Manner & Comp. AG am 29.05.2018 Radisson Blu Park Royal Palace Hotel, Wien Tagesordnungspunkt 2: Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns Zahl der Aktien, für die gültige Stimmen abgegeben wurden: 1.693.50 auch aus § 128 Absatz 4 AktG (Verpflichtung der Gesellschaft, innerhalb von 14 Tagen nach der Abstimmung auf Verlangen eines Aktionärs oder einer Aktionärin eine Bestätigung über die korrekte.

§ 128 Abs 2 AktG zu der am 3. Juni 2015, um 11.00 Uhr im EURO PLAZA, Gebäude G, Am Euro Platz 2, 1120 Wien, stattgefundenen 135. ordentlichen Hauptversammlung [Die Abstimmungsergebnisse der 135. ordentlichen Hauptversammlung richten sich nach dem Anteilsbesitz am Ende des 24. Mai 2015 (Nachweisstichtag). Zu diesem Zeitpunkt betrug das Grundkapital der Gesellschaft EUR 29.095.000,00 und war. Leitung durch den Vorstand nach § 76 AktG als Ausgangspunkt 25 2. Kontrolle durch den Aufsichtsrat, § 111 AktG 26 3. Andere gesetzliche Wertungen 27 a) § 17 AktG 27 b) Veto-Recht nach § 111 Abs. 4 S. 2 AktG 28 aa) Unternehmerisches Ermessen bei Ausübung des Zustimmungsvorbehalts 28 bb) Reine Rechtmäßigkeitsprüfung 29 cc) Stellungnahme 29 c) § 112 nicht nur Vertretung sondern auch.

AktG - Aktiengesetz . zur schnellen Seitennavigation. Schriftgröße klein a Schriftgröße mittel a Schriftgröße gro ß a. Startseite; Inhaltsübersicht; Suchergebnis. BGH 3 StR 128/16 - Beschluss vom 14. Juni 2016 (LG Duisburg) Mittelbare Falschbeurkundung bei Eintragung einer Kapitalerhöhung (Handelsregister; öffentliches Register; öffentlicher Glaube; Beweiswirkung für und gegen jedermann; Abgabe der Erklärung; keine Erstreckung auf Richtigkeit des Inhalts; Publizität; Prüfungsintensität des Registergerichts); Aufklärungshilfe

§ 113 Abs. 3 AktG 128 (1) Weites Verständnis von »Jahresgewinn« 128 (2) Bestimmung der Reichweite nach dem Kriterium der Gewinnermittlung 129 (3) Entsprechende Anwendung des § 113 Abs. 3 AktG 130 (4) Zusammenfassung 131 (5) Bedeutende Einschränkungen weiter Auslegungen 131 b) Einzelne Formen gewinnabhängiger Vergütung und § 113 Abs. 3 Satz 1 Hs. 1 AktG 131 aa) Dividendenabhängige. Die bisherigen Regelungen in §§ 125, 128 AktG entfallen bzw. werden neu geregelt. Bei Inhaberaktien börsennotierter Gesellschaften soll nach dem geänderten § 123 Abs. 4 Satz 1 AktG künftig für die Teilnahme an der Hauptversammlung oder die Ausübung des Stimmrechts der Nachweis des Letztintermediärs gemäß dem neu eingefügten § 67c Abs. 3 AktG ausreichen Das Recht der Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) regelt das Aktiengesetz zunächst in §§ 278-290 AktG, die weite Teile des Aktiengesetzes (§§ 1-277 AktG) für anwendbar erklären (§ 278 Abs. 3 AktG).Für die interne Organisation der KGaA gilt jedoch das Recht der KG (§ 278 Abs. 2 AktG i.V.m. §§ 161 ff. HGB).Dies zeigt die Zwitterstellung der KGaA: Sie ist eine Verbindung. Abstimmungsergebnisse gem. § 128 Abs. 2 AktG zu der am 28. April 2017, um 10.00 Uhr, in den Geschäftsräumlichkeiten der Gesellschaft, Industriestraße West 4, 8605 Kapfenberg, stattgefundenen 19. ordentlichen Hauptversammlung [ Das Grundkapital beträgt EUR 3.150.000,-- und ist eingeteilt in 3.150.000 nennbetragslose Stückaktien. ] Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstandes (keine.

Rechtsprechung zu § 128 AktG - dejure

EUR 128.769.063,44: Für den Fall, dass die Gesellschaft zum Zeitpunkt der Hauptversammlung eigene Aktien hält, die gemäß § 71b AktG nicht dividendenberechtigt sind, wird der Hauptversammlung. §§ 147-149 AktG Rieckers/Vetter : Mehr lesen. Kurzinformationen. Verlag Carl Heymanns Verlag ISBN 978-3-452-29564-4 Erscheinungstermin 28.12.2020 Auflage 4. Auflage 2021 ; Seitenzahl ca. 20000 Reihentitel Kölner Kommentare zum Unternehmens- und. In der Begründung zur Einführung des § 128 Abs. 2 AktG durch das NaStraG (Fn. 36) heißt es, es sei nicht Sache des Aktienrechts, neue technische Entwicklungen durch Formvorgaben zu behindern; vgl. auch Fischer , DRiZ 2005, 90, 95, der die Konzentration auf Form- und Sicherheitsfragen in der Diskussion um den elektronischen Rechtsverkehr in grundsätzlicher Hinsicht kritisiert AktG Inhaltsübersicht AktG Inhaltsübersich v. 14.6.2016 - 3 StR 128/16 Rn. 6; BeckOK StGB/Weidemann, § 271 Rn. 8; LK/Zieschang, StGB, 12. Aufl., § 271 Rn. 46; S/S-Heine/Schuster, StGB, 29. Aufl., § 271 Rn. 22; KK-AktG/Altenhain, 3. Aufl., § 399 Rn. 203 mwN). Eine gesetzliche Bestimmung, die dem Handelsregister hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit der eingetragenen Tatsache eine.

AKTG § 128 - Übermittlung der Mitteilungen Wachter Akt

Kapfenberg (pta024/26.04.2016/11:00) - Abstimmungsergebnisse gem. § 128 Abs. 2 AktG zu der am 22. April 2016, um 10.00 Uhr, in den Geschäftsräumlichkeiten der Gesellschaft, Industriestraße West 4, 8605 Kapfenberg, stattgefundenen 18. ordentlichen Hauptversammlung [ Das Grundkapital beträgt EUR 3.150.000,-- und ist eingeteilt in 3.150.000 nennbetragslose Stückak-tien. ] Tagesordnung: 1. Aktueller und historischer Volltext von § 127a AktG. Aktionärsforu Bei einem (bloßen) Teilgewinnabführungsvertrag (§ 292 Abs. 1 Nr. 2 AktG) bleibt es dagegen bei dem Gebot der Kapitalerhaltung. Der BGH hat vor über dreißig Jahren in seinem bis heute grundlegenden Supermarkt-Urteil entschieden, dass für den Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit einer GmbH die Vorschriften über Satzungsänderungen (§§ 53, 54 GmbHG. Die §§ 182 ff. AktG ermöglichen eine Ausgabe von Aktien im Rahmen einer ordentlichen Kapitalerhöhung. 27 Es bedarf eines Hauptversammlungsbeschlusses zur Ausgabe von Bezugsaktien. Gern. § 201 Abs. 1 AktG muss die Ausgabe jährlich zur Eintragung in das Handelsregister angemeldet werden. 28 Sie ist somit nur innerhalb eines Jahres nach Beschluss der Hauptversammlung möglich. Im Vergleich.

29.04.2021 - 09:01. UNIQA Insurance Group AG. EANS-Hauptversammlung: UNIQA Insurance Group AG Einberufung zur Hauptversammlung gemäß § 107 Abs. 3 AktG HOELT3 0001 Hoelters_AktG_A-3_druck.xml. Inhaltsverzeichnis Seite Vierter Abschnitt. Hauptversammlung Erster Unterabschnitt. Rechte der Hauptversammlung §118 Allgemeines.. 1099 §119 Rechte der Hauptversammlung.. 1110 §120 Entlastung; Votum zum Vergütungssystem.. 1119 Zweiter Unterabschnitt. Einberufung der Hauptversammlung §121 Allgemeines.. 1128 §122 Einberufung auf. AktG § 129 < § 128 § 130 > Aktiengesetz. Ausfertigungsdatum: 06.09.1965 § 129 AktG Geschäftsordnung, Verzeichnis der Teilnehmer (1) Die Hauptversammlung kann sich mit einer Mehrheit, die mindestens drei Viertel des bei der Beschlußfassung vertretenen Grundkapitals umfaßt, eine Geschäftsordnung mit Regeln für die Vorbereitung und Durchführung der Hauptversammlung geben. In der.

§ 128 AktG - Übermittlung der Mitteilungen - anwalt

EANS-Hauptversammlung: UNIQA Insurance Group AG / Einberufung zur Hauptversammlung gemäß § 107 Abs. 3 AktG. Information zur Hauptversammlung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. 28.04.2021. UNIQA Insurance Group AG ISIN AT0000821103. E I N L A D U N G. an die Aktionäre und Aktionärinnen von UNIQA. AktG § 228 Herabsetzung unter den Mindestnennbetrag Erster Unterabschnitt Ordentliche Kapitalherabsetzung AktG § 228 Herabsetzung unter den Mindestnennbetrag (1) Das Grundkapital kann unter den in § 7 bestimmten Mindestnennbetrag herabgesetzt werden, wenn dieser durch eine Kapitalerhöhung wieder erreicht wird, die zugleich mit der Kapitalherabsetzung beschlossen ist und bei der. AktG § 121 Allgemeines Zweiter Unterabschnitt Einberufung der Hauptversammlung AktG § 121 Allgemeines (1) Die Hauptversammlung ist in den durch Gesetz oder Satzung bestimmten Fällen sowie dann einzuberufen, wenn das Wohl der Gesellschaft es fordert. (2) Die Hauptversammlung wird durch den Vorstand einberufen, der darüber mit einfacher Mehrheit beschließt. Personen, die in das.

§ 128 AktG (weggefallen) - startothek - Normensammlun

Gemäß § 128 Abs 5 AktG muss jeder Beschlussvorschlag jedenfalls auch in einer deutschen Sprachfassung vorgelegt werden, die die maßgebliche Fassung ist; das gilt sinngemäß für Erklärungen gemäß § 87 Abs 2 AktG. Die Aktionärseigenschaft zur Ausübung dieses Aktionärsrechts ist durch die Vorlage einer Depotbestätigung gemäß § 10a AktG nachzuweisen, die zum Zeitpunkt der Vorlage.

  • BOY Konzerte.
  • Loriot Sketche Liste.
  • Oberland Arms Imwoid Sepp.
  • Jenaer Glas Teegläser.
  • New Chic Damen.
  • Severinsbrücke Köln.
  • DFG Nachwuchswissenschaftler Definition.
  • Tomodachi Life reisegutschein.
  • Was lebt im Meer.
  • E Commerce Manager Jobs.
  • Gebrannte Mandeln im steamer.
  • Active@ DVD Eraser.
  • EBay Wohnung mieten Kamen.
  • Steam VR Games.
  • Bingo Anleitung PDF.
  • BMW X5 Katalog pdf.
  • Trompete klemmt.
  • Italien Rundreise Wohnmobil.
  • Outlet Kärnten.
  • Traktor Kontrol S4 MK3 Treiber.
  • Feuerwehr Bingen aktuell.
  • Harvest moon code cheat.
  • Prophetischer Dienst.
  • IPhone XR Silikon Case rosa.
  • Ben 10 Omniverse Collection.
  • BINGO Sonderauslosung Losnummern.
  • Funktionale Abhängigkeiten Normalformen.
  • Moto G4 Android 10.
  • Caroline Rosales Homeschooling.
  • Was bedeutet der Name Ronald.
  • Mü Wert.
  • Pampers Größe 0 Preisvergleich.
  • Medikament gegen Dummheit.
  • Pusblu Spieluhr avocado.
  • Unterfenster Armatur Blanco.
  • Tp link tl pa8030p anleitung deutsch.
  • Roof calculator.
  • Außergerichtliche Anwaltskosten Verzugsschaden Muster.
  • Cecconi's London.
  • Surferarmband selber machen.
  • Lbodschg BW.